Wertachtal Werkstätten

Logo: Wertachtal WerkstättenLogo: Wertachtal Werkstätten
Sie sind hier: Wertachtal Werkstätten » Unternehmen » Chronik

Schriftgröße whlen

Aktuell

exzellent-Preis 2016 für Hildegard-Versand
... mehr  

Tastaturkürzel

designed by blickpunkt

Chronik

  • 1973
    Gründung als "Werkstatt für Behinderte" von der Lebenshilfe Kaufbeuren-Marktoberdorf-Memmingen
  • 1979
    Einweihung der neu eingerichteten Werkstatt für Behinderte in der Porschestraße 30 in Kaufbeuren
  • 1981
    Gründung der Zweigwerkstatt Marktoberdorf
    Einrichtung des Arbeitstrainigsbereichs in der Hauptwerkstatt
  • 1982
    Wahl einer Behindertenvertretung in der Werkstatt
  • 1983
    Eröffnung des Wohnheims "Hans-Böckler-Straße 35" unter der Trägerschaft der Werkstätte (24 Bewohner)
  • 1984
    Gesellschafter Memmingen scheidet aus der GmbH aus.
    Neuer Gesellschaftervertrag der "Werkstätte für Behinderte GmbH Kaufbeuren-Marktoberdorf".
    Die Lebenshilfe übernimmt den zweiten Gesellschaftsanteil.
    Gründung der Zweigwerkstätte Neugablonz für Menschen mit psychischer Behinderung
  • 1986
    Die Wertachtal-Werkstätten GmbH geben die Trägerschaft des Wohnheims an die Lebenshilfe e.V. ab
  • 1987
    Einweihung und Inbetriebnahme des Neubaus der Werkstatt in Marktoberdorf, "Johann-Georg-Fendt-Straße 24d".
    Errichtung einer "Fördergruppe" für schwerst- und mehrfachbehinderte Erwachsene, die nicht in den Arbeitsbereich der Werkstatt aufgenommen werden können in den Räumen der Lebenshilfe "Am Sonneneck".
  • 1988
    Mehrere Gruppen mit ca. 70 behinderten Mitarbeitern finden vorübergehend eine neue Produktionsstätte in angemieteten Räumen der Fa. Momm wegen Platzmangels in der Werkstätte Porschestraße
  • 1989
    Einweihung des Neubaus der Werkstatt für psychisch Kranke in der Darrestraße in Neugablonz
  • 1990
    Die Krankengymnasten der Lebenshilfe versorgen ab diesem Jahr Beschäftigte in allen Bereichen der Wertachtal-Werkstätten GmbH
  • 1992
    Bezug des Erweiterungsbaus der Werkstatt Porschestraße durch die in der Zwischenzeit ausgelagerten Gruppen
  • 1995
    Die Fördergruppen beziehen vorläufig neue Räume im Bezirkskrankenhaus Kaufbeuren
  • 1998
    Bezug des Neubaus der Werkstätte für psychisch Kranke in der Dieselstraße 10 in Marktoberdorf
  • 2001
    Bezug des Neubaus der Förderstätte für schwerst- und mehrfachbehinderte Menschen in der Hans-Böckler-Straße 70 in Kaufbeuren
  • 2002
    Die Werkstatt übernimmt den Waschsalon "Hildegard" in Neugablonz
  • 2003
    Die Obstkistenproduktion wird eingestellt
    Die Aufstockung/Dachsanierung in der Porschestr. 30 ist abgeschlossen
    Das Gebäude der Schreinerei Stecher in der Porschestraße 17 wird erworben
  • 2004
    Die Arbeit in der neuen Großküche "Mahlzeit", in der nach dem Cook &
    Chill - Verfahren gekocht wird, wird aufgenommen
    Die P-Werkstatt in Marktoberdorf übernimmt eine Wäscherei aus Altdorf, welche in die Räume der Wertachtal-Werkstätten in Marktoberdorf verlegt wird
    Das "Geisarieder Lädele", das sogenannte "Hildegard-Produkte" im Angebot hat, wird gekauft
  • 2005
    Der ehemalige Bürotrakt des "Stecher-Gebäudes" in der Porschestraße 17 wird zu einer Wohnung umgebaut. Seitdem nehmen vier Beschäftigte betreutes Wohnen wahr
  • 2005/2006
    In Kaufbeuren und Marktoberdorf werden Photovoltaik-Anlagen in Betrieb genommen
  • 2006
    Herr Volker Holata wird neuer Geschäftsführer der Wertachtal-Werkstätten
  • 2007
    Start der "Bürogruppe", die sich mit bürospezifischen Arbeiten beschäftigt
  • 2008
    Umzug der Wäscherei Neugablonz in die neu renovierten Räume im Gablonzer Ring 10
    17.10.2008 - Hebauf beim Bau der Wohnanlage in der Alten Poststraße 11
    24.10.2008 - Feier zum 10-jährigen Bestehen der Werkstatt für psychisch behinderte Menschen in Marktoberdorf
  • 2013
    Aufbau eines Werkstattstandorts in Füssen
    01.07.2013 - Bezug der ersten Werkstatträume in Füssen
    15.11.2013 - Einweihungsfeier
  • 2015
    01.07.2015 - Herr Alfons Regler wird neuer Geschäftsführer der Wertachtal-Werkstätten GmbH
    01.09.2015 - Herr Uwe Jakesch wird neuer kaufmännischer Geschäftsführer der Wertachtal-Werkstätten GmbH
  • 2016
    Oktober -
    Eröffnung des Berüfsbildungsbereiches für Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen (MeH-Bereich)
  • 017
    17.10.2017 -
    Eröffnungsfeier im erweiterten und modernisierten Werkstattgebäude in Füssen
  • 2018
    April
    - Erwerb der Immobilie Dieselstraße 10 in Marktoberdorf von Herrn Siegfried Riedl
    Mai - Strukturanpassung in der Führung der Wertachtal-Werkstätten und der Führung des Lebenshilfe-Vereins.
    Künftig werden beide Einrichtungen von einem gemeinsamen Führungsteam übergreifend geleitet.
    Dies sind aktuell Herr Alfons Regler, Herr Ralf Grath, Frau Claudia Kintrup und Herr Klaus Prestele.

Link: Wertachtal Partner Link: Wertachtal Werksttten Link: Grokche Mahlzeit Link: Roggy - Das canadische Roggenkissen Link: Hildegard Naturprodukte